Menschenrechte, Pflicht der Politik!

23. Oktober 2011

Offener Brief an Dr. Josef Ackermann – Deutsche Bank AG


Merkel + Ackermann in den KnastAckermanns Verhüterli

Rettungsfond für Menschen, Arbeit, Umwelt und Zukunft. Keine Milliarden an Pleiteregime und an Banken zur Zwangssanierung, sondern den Bestimmun­gen des Vertrages von Lissabon gerecht werden.

Südeuropa aufforsten kann sofort beginnen mit Samen von Bäumen sam­meln und Baum­schulen aufbauen.
Jugendarbeitslosigkeit abbauen, selbstverständlich zum gesetzlichen Min­dest­lohn aus der Europäischen Sozialcharta. Hunderttausende bekommen Kaufkraft und schaffen Wachs­tum, was weitere Arbeitsplätze schafft. Bäume werden wachsen, CO2 aus der Luft nehmen und unsere Lebensgrundlage Sauerstoff spenden. Beschattete Landschaft wird nicht mehr heiß sondern zum Wasserspeicher. Die Finanzierung ist schon garantiert. Längerfristig lie­fert die Forstwirtschaft nachwachsende Rohstoffe und CO2-Zertifikate.

„Regierungen müssen ihre Verantwortung annehmen und die bestmöglichen Rahmenbe­dingungen für Investitionen schaffen durch Achtung der Men­schen­rechte (auf Arbeit, Min­dest­lohn und Lebensgrundlage), Rechts­staat­lich­keit und gute Regierungs­führung.“ – zitiert Kanzlerin Merkel Interview Hamburger-Abendblatt 6. Juni 2007. Weiteres Zitat Merkel bei Jauch am 25. September 2011: „Alle müssen sich an die Verträge halten (den Vertrag von Lissabon).“

Obiger Text basiert auf den völkerrechtlich verbindlichen Verträgen.

Geehrter Herr Dr. Ackermann, bitte nutzen sie ihre Möglichkeiten, Kanzlerin Merkel über den Inhalt dieses Schreibens zu informieren und ihr zu erklären, dass die Einhaltung europäischer Rechte systemrelevant ist. Bitte verhüten sie weitere politische Entscheidungen, die gegen die Menschen und Gesetze sind.

Wenn sie durch diesen Informationsvorsprung geschäftliche Vorteile bekom­men habe ich keine Einwände, denn wir arbeiten für die Menschen.

Diesen Artikel im PDF-Format runterladen …

Advertisements

4 Kommentare »

  1. Toller Brief .Herr Hanke.Ist nur die Frage ob Herr Ackermann den Brief interessiert ?
    Gruß Blondie.

    Kommentar von blondie — 23. Oktober 2011 @ 19:48 | Antwort

  2. Ich spiegel den Brief auch auf mein Blog und verlinke beides^^

    Kommentar von Giuseppe Cavaleri — 23. Oktober 2011 @ 19:54 | Antwort

  3. „Alle müssen sich an die Verträge halten (den Vertrag von Lissabon).“ dieser satz, gerade aus ihrem mund, klingt wie der blanke hohn, sie ist doch die jenige, die alle gesetze und verträge beugt und bricht, in ihrer machtbesessenheit kennt sie keine grenzen, stellt sich taub gegen jede kritik, egal von wem, und zelebriert den alleingang, oder mit ihren freunden, ackermann und sakro, rhetorisch, war und ist sie nach wie vor unschlagbar, was ihre kadermäßige schule zeigt, als ehemalige FDJ chefin für agitation und propaganda, versteht sie ihr handwerk nur all zu gut, schmiert mit ihren phrasen dem volk honig ums maul, mit dem hintergedanken, es auf die gemeinste art zu belügen und betrügen, an sonsten, hält es sie wie die drei affen, ignoranz hoch zehn, nichts sehen, hören, sagen, und wenn sie was sagt, dann nur mist, es war ein grosser fehler, dass forbes sie als die mächtigste frau der welt gekürt hat, damit hat sie den freibrief für ihr verabscheuungswürdiges handeln erhalten, was sie ausgiebig auch auskostet, nur sollte sich das blatt einmal wenden, dann ist sie die erste, die vom volk abgestraft wird, genauso wie ihre willigen handlanger, sicher ist, der tag wird kommen, wann ist noch ungewiss, da der deutsche michel zur zeit noch seinen kopf in den sand steckt, denn vielen geht es noch zu gut und viele glauben noch den lügen der mächtigen, aber geht es den vielen an die substanz und der michel hebt seinen kopf, dann gnade euch gott.

    Kommentar von stardust — 24. Oktober 2011 @ 10:36 | Antwort

    • Es war noch schöner, als Schäuble in Bild v. 2.9.11 sagte: Die Verträge ändern! Eine Woche später im Bundestag plapperte Gabriel dies nach. Ich erwartete, daß diese Leute für ihre Superbezahlung auch lesen können. Aber denen fehlt die primäre Frage: Wie regiert man FÜR DIE MENSCHEN ? Gruß von H. Hanke

      Kommentar von Anonymous — 7. November 2011 @ 16:48 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: