Menschenrechte, Pflicht der Politik!

1. Mai 2011

Am 3. Apr. 2011 zeigte die ARD im Tatort Folgen der Budgetierung von Kassenärzten …

Filed under: Menschenrechte,Politik — Heinrich Hanke @ 00:17
Tags: , , , , , , ,

Tatort cc-by-nc-sa von Eva FreudeAnfangs ein Todesfall durch heimliche Medikamentierung bestmöglicher Art für den Patienten. Der Arzt meinte es gut auch im Sinne des Hippokratischen Eides. Ein Haufen Politiker, die nicht als Meineidbande zu bezeichnen sind, hatte aber gegen des Menschen Recht Regeln geschaffen, die tödlich wirkten.

Ein Kind litt unter Mukoviszidose*. Die lebenswichtigen Medikamente werden vorenthalten wg. Budgetierung nach deutschen Unrecht. Grundrecht auf Leben und körperliche Unversehrtheit steht auf geduldigem Papier.

Der dritte Fall im Tatort war eine alte Dame mit großen Schmerzen, die ihre Qualen bis zum nächsten Quartal erleiden musste – wie alle 3 Monate wieder. Sie ist ein Mensch aus der Generation, die das Land aufgebaut hat, das heute von Selbstversorgern regiert wird.

Die politische Systematik der Suche nach Gruppen wehrloser Menschen, denen Rechte aus finanziellen Gründen genommen werden können, geht schon in strafwürdiger Weise zu weit. Nicht nur die geplante Verweigerung notwendiger Hüftgelenksoperationen ist als Verbrechen gegen die Menschlichkeit im Sinne des §7 VStGB (Völkerstrafgesetzbuch) zu werten.
Wehe den Verantwortlichen, wenn ein qualifizierter Justizminister kommt!

Die Rechte der Menschen in einem demokratischen Land sind Pflichten der Regierung. Rechtsbruch in den Fällen, die der Tatort zeigte, die leider auch schon alltägliches Übel sind, definiert das Völkerrecht an anderer Stelle.

Fortsetzung folgt …

Kompletter Artikel im PDF-Format zum Download.

* Anmerkung: Der fast Todesfall des achtjährigen Mädchens war schlecht recherchiert, denn laut Deutschem Ärzteblatt vom 6. Mai 2011 Seite 813 werden solche rausgerechnet. Es bleibt aber dabei, dass nur ein Unrechtsstaat seine Menschen leiden oder gar sterben lässt aus niederen Beweggründen, dem schnöden Mammon. Exitus pecuniae causa – gehört nicht auf den Todesschein!

Advertisements

1 Kommentar »

  1. […] Fortsetzung folgt … […]

    Pingback von Gesundheitsminister, an die Arbeit! « Menschenrechte, Pflicht der Politik! — 1. Mai 2011 @ 00:21 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: